Für den Jahresanfang 2024 ist unseren I-Wurf geplant.

Mutter: Forelands Fearless Finja

Vater: JCH Quizmaster Vedder At Kunama

Vedder war bereits der Vater unseres H-Wurfes. Er ist ein ausdrucksstarker, sportlich-kräftiger Rüde mit freundlichem Wesen sowie hervorragenden Gesundheitswerten (HD A, ED 0, rcd4-PRA frei, prcd-PRA frei, PLL frei, Degenerative Myelopathie frei, NCL frei beide Formen, Cystinurie frei, ECVO frei, DISH frei Uni Bern, DNA profiliert). Seine Mutter "Kimbra" ist eine amerikanische Importhündin, sein Vater "Axel" (Axel´s Empire At Kunama) geht auf den Luxemburger "Hot-Chilli"-Kennel zurück und ist somit ein Neffe unserer verstorbenen Hündin Josephine. Axels Mutter "Ekala" ist 16 Jahre alt geworden. Working Dog-Eintrag Vedder

Die Welpen unseres H-Wurfes sind mittlerweile ein Jahr alt und haben sich zu freundlichen, sportlichen Familienhunden entwickelt. Hier möchten wir mit dieser Verpaarung anknüpfen, da Fenves und Finja Vollschwestern sind.

Da uns die Sozialisation unserer Welpen sehr wichtig ist, wird die Wurfkiste (wie schon bei den vorherigen Würfen) wieder in unserem Haupt-Wohnraum stehen. Somit ist ein enger Kontakt zu Menschen, Hunden und Katzen und eine Gewöhnung an Alltagsgeräusche selbstverständlich.

Es wird spannend: Vedder hat Finja gedeckt. Wir sind sehr gespannt und hoffen vor Ostern unseren i-Wurf begrüßen zu dürfen!

Finja ist tragend, wir hoffen auf eine fitte Bande kleiner Cattledogs!!!

 

Am 22.03.2024 hat Finja ihre Welpen zur Welt gebracht. Nachdem der erste Welpe sich sehr viel Zeit gelassen hatte und ich schon nahe an einem Kaiserschnitt war, hat Finja doch beschlossen, alle auf natürlichem Wege zu bekommen. Innerhalb von 2,5 Stunden waren vier Rüden und 1 Hündin geboren. Die Geburtsgewichte lagen bei 275g - 304g, Mutter und Welpen sind wohlauf. Alle Welpen sind bereits versprochen.

 

Die erste Lebenswoche verbringen die Welpen mit Schlafen und Trinken. Finja ist eine sehr fürsorgliche Mutter, die Welpen sind picobello versorgt. Die Geburtsgewichte haben alle nach einer Woche verdoppelt, die Fünf wachsen sehr gleichmäßig. Die anderen Hunde dürfen zum Ende der Woche endlich auch einmal die Kleinen anschauen.

 

Stefan MagerPhotography hat am 4. Lebenstag tolle Bilder gemacht:

In der zweiten Lebenswoche haben die Welpen ihre Augen geöffnet und ihr Geburtsgewicht mehr als verdreifacht. Sie beginnen mit einzelnen Spielsequenzen, außerdem entdecken sie ihre Stimmen.

Die dritte Lebenswoche beginnt mit einem Besuch der zukünftigen Besitzern. Alle Welpen und Finja werden ordentlich geknuddelt. Die Welpen sind jetzt so groß, dass Finja uns wieder auf den Spaziergängen begleitet. Zum Ende der Woche verlassen die Kleinen das erste Mal die Wurfkiste, sie benutzen die Rampe, welche später den Eingang in die Hundehütte ermöglicht.

Foto-Session mit Stefan MagerPhotography, 23. Tag:

In der 4. Lebenswoche ziehen die Welpen ins Welpenzimmer um. Es ist mit Holz-Häckseln ausgelegt, so dass die Welpen eine Sozialisation an natürliche Untergrund bekommen. Es kommt viel Besuch und auch Josie und Flint werden ab und zu bei den Welpen geduldet.

5. Lebenswoche:

Endlich wird das Wetter besser und die Welpen können ab der 6. Lebenswoche tagsüber in den Garten. Die Rampe der Hütte kennen sie schon von der Wurfkiste.

 Foto-Session mit Stefan MagerPhotography, 5 Wochen alt:

In der 7. Lebenswoch kommt viel Besuch und die Welpen begleiten uns das erste Mal bei einem Waldspaziergang. Die Halsbänder werden gut toleriert, aber im Auto protestieren sie ordentlich. Flint spielt ausdauernd mit den Kleinen.

Der Hörtest und die Endabnahme durch die Zuchtwartin erfolgen in der 8. Lebenswoche. Erfreulicherweise sind alle beidseitig hörend und die Wurfabnahme erfolgt ohne Beanstandungen. Wir genießen die letzte Woche und die neuen Besitzer freuen sich schon sehr auf Ihre Welpen