Für das Frühjahr 2017 erwarten wir unseren dritten Wurf blaue Australian Cattle Dogs, den ersten Wurf unserer Nachzuchthündin Forelands Absolute Jenna. Als  Deckrüden haben wir den im niederländischen Kunama-Zwinger lebenden  Alexandar The Great King - Lexus ausgewählt. Lexus ist ein kräftiger, mittelgroßer, blauer Rüde mit einem ausgesprochen freundlichen und sozial sicheren Wesen. Zudem hat er hervorragende Gesundheitswerte (HD A1, ED 0, ECVO frei, PRA obligat frei, Dish frei (03/2018 Uni Bern), DNA profiliert). Lexus wurde auf diversen Ausstellungen sehr erfolgreich vorgestellt.

Wir erwarten mittelgroße, sportlich-aktive Welpen, die bei uns in Haus und Garten mit viel Kontakt zu Mensch und Tier aufgezogen werden.

Jenna hat spannende Tage in Holland verbracht, wir freuen uns auf Osterwelpen 2017!!!

09.03.2017: Nun ist es per Ultraschall bestätigt - Jenna ist tragend!!! Die Welpen werden an den Ostertagen zur Welt kommen.

 

 

 11.04.2017: Heute in den frühen Morgenstunden hat Jenna ihre ersten Welpen zur Welt gebracht. Es sind ein Rüde und vier Hündinnen, leider wurde eine Hündin tot geboren. Instinktsicher kümmert sich Jenna um ihre Kleinen. Die vier sind putzmunter. Der Rüde wog bei der Geburt 378g, die verbliebenen Mädels wogen 343g, 315g und die Kleinste 237g. Das Gewichtsdefizit macht die Kleine durch erhöhte Beweglichkeit beim "Run auf die Zitzen" wett.

 

 Leider ist unsere Kleinste an ihrem fünften Lebenstag trotz aller Bemühungen verstorben, sie hatte sich nach einem guten Start stetig verschlechtert. Die anderen drei Welpen sind topfit und haben am 6. Lebenstag mit 700g (die Mädels) und 750g (der Rüde) ihr Geburtsgewicht bereits verdoppelt. Jenna ist eine entspannte Mutterhündin, sie läßt es gerne zu, dass Ihre Welpen von vertrauten Menschen gekuschelt werden. Nur die anderen Hunde und die Katzen sollten ihre Nasen lieber noch nicht in die Wurfbox stecken, Jenna unterscheidet da sehr konsequent.

Die Gewichtszunahmen der Welpen sind beachtlich, der Rüde bringt am 10. Lebenstag bereits über 1kg auf die Waage. Die Mädels stehen ihm nur wenig nach. Trotzdem sind die Welpen bereits sehr beweglich und robben mit erstaunlicher Geschwindigkeit durch die Wurfkiste. Insgesamt sind die Kleinen sehr zufrieden, selten hört man aus der Wurkiste Gemurre. Jenna hat heute das erste Mal wieder am Mittagsspaziergang teilgenommen, die Welpen haben die Abwesenheit ihrer Mutter einfach verschlafen. Zurück zuhause hat sich Jenna jedoch beeilt, in der Wurfkiste nach dem Rechten zu sehen.

Die Welpen sind jetzt 14 Tage alt und haben die Augen geöffnet. Heute habe ich erste Spielsequenzen beobachten können. Auch die Fellfarbe verändert sich, die zukünftige Farbverteilung läßt sich bereits gut ertkennen. Jeden Tag erobern die Welpen nun zunehmend die Welt.

Mit drei Wochen hat der Rüde die 2kg-Marke geknackt. Die drei Welpen entwickeln sich gut, das Interesse an der Umgebung wächst. Es gab erste Ausflüge aus der Wurfkiste, bei denen sie jedoch schnell an unseren Sohn gekuschelt wieder eingeschlafen sind. Allmählich wird Jenna mit den anderen Hunden toleranter, Jill und Gertrud finden die Welpen ausgesprochen anziehend.

Die vierte Lebenswoche ist spannend, jeden Tag können die Welpen etwas Neues. Heute kam beim Spielen ein ordentliches Knurren dazu. Da das Wetter schön war, haben wir das Welpenparadies aufgebaut, welches von den anderen Tieren direkt in Augenschein genommen wurde. Jenna erlaubt Jill nun, sich zu den Welpen zu legen und sie zu putzen. Gertrud hätte gerne mit ihnen gespielt, aber da wird sie noch etwas warten müssen.

In der fünften Lebenswoche ist das Wetter zumeist schön, so dass die Welpen ihre Zeit draußen verbringen können. Sie halten ihre Schlafbox penibel sauber und erledigen alle Geschäfte brav auf dem Rasen. Aber auch wenn es mal regnet lassen die drei sich die gute Laune nicht verderben, denn unter dem Pavillon können sie im Trockenen spielen. Dabei scheuen die Welpen sich jedoch nicht, auch mal durch den Regen zu düsen.

Endlich sind die Welpen groß genug, um uns auf Spaziergängen zu begleiten. Mit sechs Wochen sind sie alt genug, um in Matschpfützen zu spielen und sich danach im Laub zu pudern. Zur Not tut es aber auch der Trog mit dem sauberen Wasser....

Die letzte Woche bei uns hat mit dem Hörtest begonnen. Zum Glück sind alle drei Welpen beidseitig hörend!! Noch ein paar Tage, dann werden sie nach der Wurfabnahme durch den Zuchtwart in ihr neues Zuhause umziehen. Der kleine Rüde, Captain Hook, bleibt erfreulicherweise ganz in der Nähe. Die beiden Mädels Whoopee und Tyla ziehen ein bisschen weiter weg. Täglich gehen wir mit den Welpen in einer Hundegruppe spazieren so dass Spaziergänger, Jogger, Reiter und andere Hunde für die Kleinen bereits alltäglich sind, ebenso das Autofahren. Hof und Garten haben sie bereits komplett in Beschlag genommen und besonders die Kübelpflanzen leiden....

Jennas Bruder Huxley (Forlands Aboriginal Max) aus der Schweiz war zu Besuch. Huxley ist ein sehr lieber Rüde, der mit den Welpen ausgesprochen vorsichtig umgeht. Obwohl sie nur Halbgeschwister sind, ähneln sich Huxley und Bespin sehr. Am  letzten Tag erfolgte die Wurfabnahme durch unsere Zuchtwartin. Anschließend kam Besuch aus Holland: Lexus, der Vater der Welpen mit Monique und Marcel, Zwinger Kunamas. Somit konnten die neuen Besitzer die komplette Familie erleben. Wie Huxley ist auch Lexus im Umgang mit den Welpen freundlich-entspannt. Anschließend zogen Tyla und Hook in ihr neues Zuhause um, Whoopee folgte ein paar Tage später.

Wir wünschen Tyla, Whoopee und Hook einen guten Start ins neue Leben!!!!

Die Welpen sind gut in ihrem neuen Zuhause angekommen. Tyla lebt als Familienhund bei einer aktiven Familie, Whoopie mischt einen Milchviehbetrieb auf und Hook hat in Krümmel einen guten Kumpel gefunden.